Donnerstag, 28. April 2016

Für die Dame ein Klammerschürzchen

Ich wundere mich, dass es erst kürzlich zu diesem Nähprojekt für mich gekommen ist, eigentlich hätte es schon lange erledigt sein müssen. Auf dem Plan stand: die Beseitigung des gigantischen Klammerchaos im Haus, hinterm Haus und ums Haus herum.
Ich weiß nicht, wie es in anderen gut geführten Haushalten zugeht, aber hier fliegen immer, aber wirklich immer und überall Wäscheklammern rum. Ob das Kind, die Hundedame Lani oder ich diesbezüglich der größte Übeltäter ist, weiß man nicht genau. Das Chaos hat jedenfalls jetzt ein Ende, denn ich bin nun stolze Besitzerin eines wunderschönen Klammerschürzchen. Ha!


Es ist so geräumig, dass gut und gerne drölfzigtausend Klammern darin Platz finden und


... es hängt in sicherer Höhe, so dass Kind und Hund schonmal nicht dran kommen.


Ich freu mich drüber, so macht Wäsche auf- und abhängen gleich noch mehr Spaß.
Ähm ja. Das Klammerschürzchen und ich sind heute auch mal wieder bei Rums am Start. Wurde auch mal Zeit.
Schönen Donnerstag euch allen!

Kommentare:

  1. Oh, das ist mal super. Es erinnert mich sofort an meine Kindheit und Ferien bei Oma Emma. Die hatte auch so ein Klammerschürzchen, ich habe es geliebt. Da hab ich direkt den Geruch von frischer Wäsche auf der Leine hoch oben im Norden in der Nase und ein wenig Sehnsucht.
    Danke.

    Ganz liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Klammerzuhause. Na, dann weisst du ja Bescheid, wenn wieder Klammerchaos herrscht, wer der Übeltäter ist 😉
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...