Donnerstag, 19. November 2015

Immer warme Füße mit den Treterchen! Das Ebook ist fertig! :)

Was lange währt, wird endlich gut. Das dachten sich wohl auch die Treterchen in den letzten Wochen und Monaten. Und auch ich bin froh, dass nach beinahe über einem Jahr von der Idee und ganz viel Tüftelei, Änderei, Entzückung und ÜberBordwerferei die Treterchen nun endlich ihren Weg in den Makerist Shop gefunden haben und ihr euch über sie hermachen könnt.


Von Herzen geht mein Dank an die Probenähdamen, die mit viel Herz, Arbeit und Ehrlichkeit zu der Entstehung des Ebooks beigetragen haben. ♥

 


und Lena, Vera, Nina, & Ines.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß und immer warme Füße mit und in den Treterchen! 

Ebook: Treterchen

Dienstag, 17. November 2015

Walnuss-Schwimmkerzen DIY

Bei diesem lausigen Herbstwetterchen da draußen bleibt nicht viel übrig, als dass man es sich zu Hause so gemütlich wie nur möglich macht. Und während dessen Nüsse knabbert. Die sind bekanntlich sehr gesund, lecker und die Schalen lassen sich prima weiter verwenden, oder sie landen als Anfeuerhilfe im Kamin. Ich schenke all den Nussschalenhälften, die unbeschadet und genau gehälftet durch den Nussknacker gekommen sind, ein zweites Leben als kleine, selbstgemachte Schwimmkerzchen.


Zum Nachmachen braucht ihr nicht viel:


Wachströpfchen, Kerzenreste oder eine Mischung aus beiden,...


... leere Walnussschalenhälften (super Galgenmännchenwort! :)) und Docht.

Das Wachs ließ ich in einem Edelstahlschüsselchen über dem Wasserbad schmelzen und goss es anschließend vorsichtig in die Nussschalen. Den Docht hatte ich vorher mit einem kleinen Punkt Heißkleber am Schalenboden fixiert. Dieser muss ggf. während der Trocknungszeit festgehalten werden, so dass er nicht im Wachs versinkt.
Die Farben der Kerzchen lassen sich ganz nach Belieben variieren. Mit hauptsächlich weißem Wachs und farbigen Resten kann man schöne Pastelleffekte erzielen. Die Leuchtdauer beträgt leider nur ca 15-20 Minuten (je nach Größe der Nuss), aber die Anfertigung lohnt sich bei diesem Anblick allemal, wie ich finde.


Bitte achtet darauf, die Kerzen niemals (mit Kindern) unbeaufsichtigt brennen zu lassen und/oder sie "auf dem Trockenen" abzubrennen zu lassen.
Viel Spaß beim Nachbasteln!

Montag, 16. November 2015

Mini Martha im Herbstlaub

Auch wenn es nach diesem Wochenende schwer fällt, von herbstlicher Leichtigkeit und schönen Klamotten zu schreiben, mache ich es trotzdem. Mein Herz, Kopf und Bauch sind derzeit mit anderen Dingen beschäftigt.



Wie gewohnt schreit dieser Herbst auch wieder nach neuen Kleidungsstücken. Und der Kleiderschrank des Kindes schreit wie jedes Jahr ganz laut mit. Die Beine, Arme und der (Atem) Rücken sind über den Sommer länger geworden, gut dass das so ist. Und auch gut, dass Antonia alias Frau Milchmonster neulich zum Mini Martha Probenähen aufgerufen hatte. Da musste ich dabei sein. Ich liebe die Kombi Boots + Kleid im Herbst. Und im Winter. Und sonst auch.





Mini Martha wird es voraussichtlich ab Mitte dieser Woche in den Größen 80-164 im Milchmonster-Shop geben. Dort findet ihr übrigens auch die Martha für Große.
Vielen Dank, liebe Antonia, dass ich die Mini Martha vorab nähen durfte, es war mir ein Vergnügen. Und weil das Nähen wirklich ein großes Vergnügen ist, steht die nächste Mini Martha bereits in den Startlöchern zur Präsentation. :)

Mittwoch, 11. November 2015

PAmico auf dem Radl

Ich nähe schon seeeeeehr lange. Und mein Leben teile ich mit meinem Ehegatten ebenfalls schon seeeeehr lange. Und so mussten auch sehr viele Jahre an uns vorbeistreichen, bis ich (darauf aufmerksam gemacht werden musste), feststellte, dass ich in dieser langen, langen Zeit noch wirklich nichts, so wirklich gar nichts, für meinen Mann genäht hatte. Gestricktes und Gehäkeltes, ok, davon gab es schon diverse Kleinigkeiten, aber aus Stoff Gearbeitetes- eindeutig Fehlanzeige.
Wie gut, dass Claudia neulich in unserer Probenährunde zwei neue Ki-ba-doo Männerschnitte  präsentierte. Das war meine Chance, endlich den o.g. Missstand zu beheben. Klar, es gibt inzwischen unzählige Anleitungen und Ebooks für Männerklamotten greifbar nahe, aber für die Umsetzung braucht es dann auch den demenstprechenden Zeitrahmen und Stoffvorrat und so. Ähm ja.

Die Umsetzung von PAmico erfolgte dann jedenfalls sehr prompt und mein Ehegatte kann sich in der neuen Klamotte wirklich sehen lassen.









Ganz toll finde ich den legeren Sitz und die schlichte Optik. PAmico ist ein schnellgenähtes, alltagstaugliches Lieblingsteilchen. Und deshalb denke ich, dass der Ringelpulli nicht sehr lange der einzige seiner Gattung bleiben wird. :)
Neben PAmico wird ab morgen auch PAjorne, ein Schnittmuster für eine sportliche Männerhose im ki-ba-doo Regal vorrätig sein. Der Ehegatte mag keine langärmeligen Sporthosen, deshalb ist in seinen Kleiderschrank nur PAmico eingezogen. ;)

Liebe Claudi, vielen Dank, dass ich wieder mitnähen durfte, es ist mir immer wieder ein Vergnügen. :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...