Dienstag, 17. November 2015

Walnuss-Schwimmkerzen DIY

Bei diesem lausigen Herbstwetterchen da draußen bleibt nicht viel übrig, als dass man es sich zu Hause so gemütlich wie nur möglich macht. Und während dessen Nüsse knabbert. Die sind bekanntlich sehr gesund, lecker und die Schalen lassen sich prima weiter verwenden, oder sie landen als Anfeuerhilfe im Kamin. Ich schenke all den Nussschalenhälften, die unbeschadet und genau gehälftet durch den Nussknacker gekommen sind, ein zweites Leben als kleine, selbstgemachte Schwimmkerzchen.


Zum Nachmachen braucht ihr nicht viel:


Wachströpfchen, Kerzenreste oder eine Mischung aus beiden,...


... leere Walnussschalenhälften (super Galgenmännchenwort! :)) und Docht.

Das Wachs ließ ich in einem Edelstahlschüsselchen über dem Wasserbad schmelzen und goss es anschließend vorsichtig in die Nussschalen. Den Docht hatte ich vorher mit einem kleinen Punkt Heißkleber am Schalenboden fixiert. Dieser muss ggf. während der Trocknungszeit festgehalten werden, so dass er nicht im Wachs versinkt.
Die Farben der Kerzchen lassen sich ganz nach Belieben variieren. Mit hauptsächlich weißem Wachs und farbigen Resten kann man schöne Pastelleffekte erzielen. Die Leuchtdauer beträgt leider nur ca 15-20 Minuten (je nach Größe der Nuss), aber die Anfertigung lohnt sich bei diesem Anblick allemal, wie ich finde.


Bitte achtet darauf, die Kerzen niemals (mit Kindern) unbeaufsichtigt brennen zu lassen und/oder sie "auf dem Trockenen" abzubrennen zu lassen.
Viel Spaß beim Nachbasteln!

1 Kommentar:

  1. Sehr schön. Meine Tochter hat solche dieses Jahr im Pfingstlager gemacht. Leider sind sie uns immer "abgesoffen".
    Alles Liebe.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...