Donnerstag, 27. November 2014

Ein HandtaschenTäschchen zum Rums

Unzählbar viele dieser kleinen Täschchen habe ich in den letzten Jahren genäht. Eigenlich ist fast immer dann ein neues entstanden, wenn meiner und der Weg eines neuen oder altenneuen Stoffes sich gekreuzt haben. Meistens zumindest, denn die Täschchen sind ja wirklich ratzfatz genäht und vor allem braucht man sie in fast allen Lebenslagen. Also ich auf jeden Fall. Mich trifft man nie täschchenlos. So viel ist sicher.


Aber was macht man, wenn dieser bezaubernde Nickistoff in den Laden schneit, der eigentlich elastisch und für Klamottennäherei gedacht ist? Ja genau. Vlieseline kann hier helfen. Dieses Zeuch gehört definitiv zu meinen Lieblingen, die einem bei der Näherei zur Verfügung stehen. Damit zwingt man nämlich auch den elastischsten Stoff in die Knie und zum Täschchen-Dasein. Dieses Mal habe ich die dünnere Variante gewählt, weil der Stoff an sich ja recht dick ist. Einfach auf die Rückseite des Außenstoffes aufgebügelt, verliert der Nicki die Elastizität und lässt sich ganz einfach vernähen.
Toll, nech?
Ich bin saumäßig zufrieden mit meinem neuen Handtaschentäschchen und finde, das gehört zum Rums.
Einen schönen Donnerstag wünsche ich euch! Ich bereite mich so langsam auf die "Die lange Nacht des guten Tuns im Ladencafé Extrawurst" vor, da wollen noch die ein oder anderen Stoffeste aus dem Regal gefischt werden...

Montag, 24. November 2014

Die lange Nacht des guten Tuns

Geht es in Richtung Weihnachten, so häufen sich die Aktionen für einen guten Zweck. Schön wäre es, wenn jeder das ganze Jahr über sein Herz für alle egal wie Bedürftigen öffnet und seinen Geist und Hände helfend aktiviert. Eigentlich ist aber auch egal, wann man was tut, hauptsache man tut es überhaupt irgendwann irgendwie.
Als ich neulich bei Caro von ihrer Aktion "Reste für das Beste" las, freute ich mich sehr über ihre Idee, denn ähnliche Gedanken schwirrten mir ebenfalls seit Monaten im Kopf rum, mir fehlte nur irgendwie die letzte Zündung, die ich eben so von Caro bekam.
So sortierte ich in den vergangenen Tagen meine Gedanken und meine Möglichkeiten und letztendlich entstand die Idee, dass das Ladencafé Extrawurst hervorragend für "gutes Tun" geeignet ist.



Am kommenden Freitag (ja, ich weiß, das ist sehr kurzfristig, aber in dringenden Fällen muss man eben auch mal sehr spontan sein...) findet die "Lange Nacht des guten Tuns" statt. Und dazu brauche ich euch und eure Stoffreste. Wer hier in der Nähe wohnt ist herzlich eingeladen, ab 20.00 Uhr in geselliger Runde Schlauchschals und Mützen für einen guten Zweck (Trierer Flüchtlingshilfe) zu nähen. Ich stelle Raum, Schnitte und auch einige Stoffreste und ihr eure Arbeitskraft. Das müsste doch zu schaffen sein, oder?
Unbedingt notwendig ist eine vorzeitige Anmeldung, denn die Plätze sind begrenzt. Außerdem wäre es wie gesagt schön, wenn ihr eure Stoffreste (elastische Stoffe!!!) und eure Nähmaschine mitbringen könntet.
Anmelden könnt ihr euch ab jetzt per Email und morgen telefonisch und persönlich im Laden.
Ich freue mich auf euch!


Sonntag, 23. November 2014

Sieben Sachen Sonntag

Ein wirklich schöner Sonntag war das. So viel warmer Sonnenschein im November, kaum zu glauben, dass in knapp vier Wochen Weihnachten ist. Diesen Supersonntag habe ich rundum ausgenutzt und genossen und zwar so:

Nach dem Frühstück der Küchencouch ein neues Kleid verpasst und dem alten eine Runde Waschmaschine und Wäscheleine im Garten gegönnt.

Mamas uralter Gitarre in Teamarbeit mit dem Ehegatten neuen Klang verpasst, mithilfe ungewöhnlicher Hilfsmittel.  

Mir die alteneue Knipse um den Hals gehangen. Das ist schon mal ein guter Anfang, der Rest wird sich zeigen. Ich hege große Neugier auf das Filmröllchen, welches nur noch auf seine Entwicklung wartet.

Mittagsstärkung gegabelt.

Mittagsruhe mit himmlischer Mittagssonne auf Terrassien.

Ein entzückendes Geschenk ausgepackt und gespült.

Der Sonne zeitig zufrieden "Gute Nacht" gesagt.

Das war mein heutiger Sieben Sachen Sonntag, nach einer Idee von Frau Liebe.
Danke für euren Besuch, habt einen guten Start in die neue Woche!

Donnerstag, 20. November 2014

Mal wieder ein Rums für mich und ein Tutorial für euch - Taschenwärmer hübsch verpackt

So richtige Adventsstimmung kommt ja irgendwie noch nicht auf, aber bei diesem warmen Novemberwetter ist das auch nicht weiter verwunderlich.
Ich möchte dennoch vorbereitet sein, falls klirrende Kälte irgendwann doch angesagt sein sollte und dazu gehört defintiv eine Maßnahme gegen kalte Hände.
Beim Discounter gab es in dieser Woche die nicht sehr ansehnlichen, aber äußerst praktischen Taschenwärmer. Das sind die Dinger, die per Klickplättchen hitzeaktiviert werden und die man, so steht es drauf geschrieben, ungefähr tausendmal anklicken und wieder benutzen kann.
Zur Aufhübschungsmaßnahme habe ich einen meiner schöööööönsten Stoffschätzen angeschnitten. Es war nicht so schlimm, da ich für die Taschenwärmerverpackung nur ein kleines Stückchen brauchte, also verschmerzbar. ;)


So sieht eines der beiden guten Stücken aus, denn ich habe zwei Hände, also brauche ich logischerweise auch zwei Taschenwärmerhüllen. Wenn ihr auch welche haben möchtet, dann kommt hier die easypeasy Anleitung:

Taschenwärmerhüllen (rund)

Material: 
Webware (Reststücke)
Taschenwärmer
Nähmaschine/ Overlock


Als erstes wird eine passende Vorlage gesucht und gefunden. Diese Größe passte super in eine Untertasse, die die Schablone für Vorderteil (1 mal) und Rückteile (2 mal) darstellte.


Die Rückteile werden im Bruch zugeschnitten, ungefähr 2/3 der Höhe des Vorderteils. Bevor es gleich an die Nähmaschine geht, müssen diese drei Schnittteile vor euch liegen.


Nun werden auf die rechte Seite des Vorderteils die beiden Rückteile aufgelegt, die Bruchkanten jeweils zur Mitte zeigend, mit Stecknadeln wird das Ganze fixiert und dann unter die Nähmaschine gelegt.


Ich habe mit der Overlockmaschine genäht, die Nähmaschine tut es aber auch. Hierzu erst den Kreis mit einem Gradstich vernähen und anschließend die Ränder mit einem Zickzackstich versäubern.
Jetzt wird anhand der Öffnung zwischen den Rückteilen die Hülle gewendet...


... und der Taschenwärmer eingefummelt. Fertig! Der Winter kann kommen.

Ich wünsche euch viel Spaß mit der Anleitung, die ihr gerne für den privaten (NICHT GEWERBLICHEN!!!) Gebrauch nutzen dürft und einen obertollen RUMSTag, auf den ich mich nach langer Abstinenz wirklich freue.

Dienstag, 18. November 2014

Von Gaunerzinken, Spürnasen und weiblicher Intuition

Irgendwas trieb mich heute Morgen auf einen Kontrollgang um unser Haus. Meine wohl funktionierende weibliche Intuition sollte mal einen Preis verliehen bekommen, meine ich. Denn das, was ich fand, ließ mich beinahe aus den Latschen kippen.


Die ||| mit Querstrich da oben im Türrahmen sind der Grund für den heute fehlenden Kuchen im Ladencafé Extrawurst. Unser Haus wurde von poteniellen Dieben mit dem Prädikat "Hier gibt es was" per Gaunerzinken ausgezeichnet. Die Polizei war da und hat das Gemälde zur Kenntnis genommen. Statt dessen hätte ich meinen Vormittag lieber mit Kuchenbacken und Näherei verbracht.
Also, seid schön achtsam, auf euch und auf eure Nachbarn.
Ich überlege derweil, wie ich meinen Liebsten von der Anschaffung eines Hundes überzeugen kann. Oder hat jemand von euch zufälligerweise schon mal Hühner abgerichtet und könnte mir Tipps geben?

Sonntag, 2. November 2014

Zu Hause ist es doch am schönsten

Zwangsweise war ich in den letzten Wochen abgetaucht. Eine fiese und hartnäckige Lungenentzündung hat mich völlig weggekickt und niedergestreckt. Atemlos und Vollpension im Krankenhaus inklusive. Sau schön. Haha. Wobei, wenn die Sache mit der Lunge nicht gewesen wäre, hätte ich vermuten können, ich sei im Urlaub gewesen. Aber nur fast, obwohl das Pflegepersonal wirklich alles gegeben hat, mir den Aufenthalt mit Einreibungen, Inhalationen und ständiger Nachfrage nach Wohlbefinden und offenen Wünschen zu versüßen.
Zu Hause muss ich mich da eben selbst drum kümmern. Dafür ist hier die Aussicht wesentlich schöner. 


Also, hello again! Nächste Woche geht's weiter, sobald die Genesung vollständig und vor allem erfolgreich abgeschlossen ist. Schönen Sonntagabend euch allen! 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...