Donnerstag, 20. November 2014

Mal wieder ein Rums für mich und ein Tutorial für euch - Taschenwärmer hübsch verpackt

So richtige Adventsstimmung kommt ja irgendwie noch nicht auf, aber bei diesem warmen Novemberwetter ist das auch nicht weiter verwunderlich.
Ich möchte dennoch vorbereitet sein, falls klirrende Kälte irgendwann doch angesagt sein sollte und dazu gehört defintiv eine Maßnahme gegen kalte Hände.
Beim Discounter gab es in dieser Woche die nicht sehr ansehnlichen, aber äußerst praktischen Taschenwärmer. Das sind die Dinger, die per Klickplättchen hitzeaktiviert werden und die man, so steht es drauf geschrieben, ungefähr tausendmal anklicken und wieder benutzen kann.
Zur Aufhübschungsmaßnahme habe ich einen meiner schöööööönsten Stoffschätzen angeschnitten. Es war nicht so schlimm, da ich für die Taschenwärmerverpackung nur ein kleines Stückchen brauchte, also verschmerzbar. ;)


So sieht eines der beiden guten Stücken aus, denn ich habe zwei Hände, also brauche ich logischerweise auch zwei Taschenwärmerhüllen. Wenn ihr auch welche haben möchtet, dann kommt hier die easypeasy Anleitung:

Taschenwärmerhüllen (rund)

Material: 
Webware (Reststücke)
Taschenwärmer
Nähmaschine/ Overlock


Als erstes wird eine passende Vorlage gesucht und gefunden. Diese Größe passte super in eine Untertasse, die die Schablone für Vorderteil (1 mal) und Rückteile (2 mal) darstellte.


Die Rückteile werden im Bruch zugeschnitten, ungefähr 2/3 der Höhe des Vorderteils. Bevor es gleich an die Nähmaschine geht, müssen diese drei Schnittteile vor euch liegen.


Nun werden auf die rechte Seite des Vorderteils die beiden Rückteile aufgelegt, die Bruchkanten jeweils zur Mitte zeigend, mit Stecknadeln wird das Ganze fixiert und dann unter die Nähmaschine gelegt.


Ich habe mit der Overlockmaschine genäht, die Nähmaschine tut es aber auch. Hierzu erst den Kreis mit einem Gradstich vernähen und anschließend die Ränder mit einem Zickzackstich versäubern.
Jetzt wird anhand der Öffnung zwischen den Rückteilen die Hülle gewendet...


... und der Taschenwärmer eingefummelt. Fertig! Der Winter kann kommen.

Ich wünsche euch viel Spaß mit der Anleitung, die ihr gerne für den privaten (NICHT GEWERBLICHEN!!!) Gebrauch nutzen dürft und einen obertollen RUMSTag, auf den ich mich nach langer Abstinenz wirklich freue.

Kommentare:

  1. DAS sieht ja schön aus!!
    Meine Mädels haben letzten Sonntag solche Dinger in Herzform geschenkt gekriegt. Dafür ne Hülle stell ich mir aber aufwendig vor ... oder ob ich es mal teste?

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  2. Toll ! Vielen Dank für die Idee !
    Und weil Herzen drauf sind, lade ich dich herzlich zu meiner neuen Linkparty HERZENSANGELEGENHEITEN ein !
    Ich würde mich freuen, wenn du auch mein Logo mit auf deinen Blog nehmen würdest.
    LG Ellen von nellemiesdesign.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das ist sehr gelungen, bewundere deine runde Ovinaht, rund bin ich ganz schlecht.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. super Idee ;O) und ein gutes Geschenk! ... danke für den Tip und die Anleitung ;O) hm...welcher Discounter ist/war es denn?!!?
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...