Donnerstag, 5. Juni 2014

Mut zur Lücke - RUMS

Im letzten Sommer, es ist jetzt fast ein Jahr her, plagte mich ein großes Problem. Ich ärgerte mich über unschöne BH-Träger, die unter schulterfreien Shirts hervorschauten und das eigentlich nicht sollten. Kurzerhand schnippelte ich mir eine  Idee zusammen, um dieses leidige Thema "hässliche Büstenhalterträger" zu bekämpfen und so entstanden die ultimativen Verstecktunnel, die die Träger umhüllten und vorführbar machten.


Einige geneigte Leser taten mir damals die Bedenken kund, dass Büstenhalter eigentlich zu teuer sind, als dass man sie ohne mit der Wimper zu zucken zerschneiden, den Tunnel einziehen und wieder zusammen nähen sollte. Das ist nämlich mein Vorschlag gewesen, falls keine aushakbare Variante zur Verfügung stehen würde.
Diese Bedenken verstand ich nach genauerem Hinsehen auch und deswegen kommt heute ein neuer Vorschlag mit der Aufforderung:

MUT ZUR LÜCKE, MEINE DAMEN!

Ich habe eine Lösung gefunden, mit der man weniger und vor allem weniger sichtbaren Schaden verursachen kann, wenn man denn keinen aufzuhübschenden Büstenhalter mit aushakbaren Trägern da hat. Also:


Man lege den zubehandelnden Träger vor sich, schiebe den Träger soweit wie möglich zur Seite,...


...nehme sich einen Seitenschneider zur Hand und entferne vorsichtig ein kleines Stück aus der Öse, die Büstenhalterhaupteil und Träger verbindet.
Die Schnittkanten habe ich ein bisschen mit durchsichtigem Nagellack eingepinselt. Das schont das Gewebe und vorsorglich die Haut. So bearbeitet man logischerweise beide Seiten.
Bis der Lack getrocknet ist, hüpft man schnell an die Nähmaschine und näht mithilfe dieser Anleitung zwei Trägertunnel nach Wunsch. Hierzu sind allerbestens Reststücke geeignet. Ich sag´s euch...ab jetzt wird überhaupt nichts mehr weggeworfen. :D
Wenn die Trägertunnel genäht sind und der Lack getrocknet ist, werden beide Träger durch die Tunnel gezogen und alles wieder eingefädelt.


Anziehen und fertig!



Und weil meine Restekiste beinahe überläuft, habe ich mit dem Stofffitzelabbau begonnen und diese hübschen BH-Trägerverstecker für mich genäht. Und das war erst der Anfang....:)


 

Diese Idee ist verlinkt:

Idee & Anleitung dürfen ausschließlich für den privaten Gebrauch genutzt werden!

Kommentare:

  1. Mit dem SEITENSCHNEIDER an meine SEIDENWÄSCHE????

    Hihi. Super Idee, ich find es nach wie vor schick!

    GLG Luci

    AntwortenLöschen
  2. Klasse, werde ich demnächst auch mal probieren, ich habe auch so viele Reste und kann mich schlecht trennen...
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  3. geniale Idee! ich rate dir, hüpf damit auch zu scharly und ihrem kopfkino! :-) http://scharlyandersistanders.blogspot.de/2014/06/kopfkino-juni14.html
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Spitze!!!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  5. Sehr geniale Idee. Ich hab nur glaub gar keine Schulterfreien Oberteile. Blöde Sache... Ich geh mal Schnittmuster gucken ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee !!! Das muss ich mir merken !!!!!!
    DANKE

    Lg
    katja

    AntwortenLöschen
  7. Coole Idee!! Muss ich mir auf jeden Fall merken!!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Ha, pass mal auf, ab jetzt werden BH Träger mit voller Absicht als Schmuckstück und Hingucker eingesetzt! Danke für die idee und das Teilen!
    VLg julia

    AntwortenLöschen
  9. Mit dem Seidenschneider??? Cool! Ich hab vor kurzem auch so einen Träger gezeigt...ich hab aber den Träger einfach durchgeschnitten und mit Kam-Snaps wieder verschlossen. Funktioniert auch ganz gut! Aber solche Träger sind schon echt klasse, nicht? Sowas braucht man nun wirklich in JEDER Farbe!!!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  10. Klasse! Das nenne ich mal innovativ! Danke fürs zeigen!
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  11. Na das ist mal eine super Idee!! Muss ich mir merken :-)

    Danke!
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  12. ahhaha!!! Ist das ne tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...