Sonntag, 18. Mai 2014

SiebenSachenSonntag

Von Schnecken, Böhnchen und Täubchen und so...

Der Start in einen blauhimmligen Sonntag,...

...an dem erst einmal ein paar Maschen an die Decke gehäkelt werden wollen. Da hab´ ich mir selbst was eingebrockt. Das, was ihr da seht, soll irgendwann einmal eine ca 1,5 x 1 Meter große gestreifte Decke werden. Ähm ja.

Anschließend statteten das Täubchen und der Herr des Hauses dem Komposthaufen einen Besuch ab und haben ihm die zarten Kürbispflänzchen mitgebracht, die für die nächsten Wochen bei ihm wohnen möchten. Ich hoffe, dass unser Plan aufgeht, die Kürbisse dort gut gedeihen und wir mit einer reichen Ernte beglückt werden.

Währenddessen brachte ich die Böhnchen unter die Erde. In diesem Jahr versuchen wir die Anzucht von verschiedenen Stangenbohnensorten, schön bunt das Ganze, nech? Auch hier hoffen wir auf eine gute Ernte, der ich testweise durch Vorkeimung auf die Sprünge geholfen habe. (?) Hat jemand der anwesenden Lesern Erfahrungen diesbezüglich? Ich würde mich sehr über Berichte freuen.

Diese Gesellin wurde nicht geerntet, die wohnt bei uns. Man beachte bitte diesen entzückenden, einzigen Fühler!

Den schönen Sommertag ließen wir auf dieser Veranstaltung ausklingen und....

...und erfreuten uns beim Nachhausegehen an diesem Anblick. Schon schön hier.
Habt einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die Woche!

Die Idee des SiebenSachenSonntags stammt von Frau Liebe.

Kommentare:

  1. Unfassbar schön ist es bei euch und wenn du so von eurem Landleben berichtest, hab ich immer ein wenig das Gefühl von Urlaub ;) LG

    AntwortenLöschen
  2. Oh Mann, unglaublich, aus diesem Stoff auf dem vorletzten Bild hab ich noch von meiner Mutter genähte Kissenbezüge aus meiner Babyzeit :-) Hast Du das auch schon so lang? Und es ist wirklich sehr schön bei Euch.
    Alles Liebe,
    Lisa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...