Donnerstag, 9. Januar 2014

Rums #2/14 Broschenliebe

Irgendwann im Sommer hat es mich erwischt. Ich fand auf einem Flohmarkt ein kleines, goldenes Fischlein zum Anstecken. Ich war sofort angetan und kaufte es für 50 Cent. Das war´s dann. Seitdem wird jedes noch so kleine Kistchen von mir nach kleinen Kostbarkeiten durchforstet. In den vergangenen Wochen haben so schon ziemlich viele, sehr schöne alteneue Broschen ein neues Zuhause bei mir gefunden. Mir gefallen sie so gut, dass ich sie gerne als ständig sichtbare Schmuckstücke in meinem Blick haben möchte. Da ich ja nicht alle auf einmal tragen kann, das kommt doch irgendwie unglaubhaft rüber ;), musste eine Lösung her. Kurz nachgedacht, kam mir der alte, goldenen Rahmen in den Sinn.


...und dieser bezaubernder Pünktchenstoff. Und so fügte sich mit passender Spitze mein Plan zusammen und fertig war mein Broschenrahmen.  



Die rückseitigen Probleme verschweige ich. Eigentlich wollte ich den Stoff und die Spitze mit der Heißklebepistole ankleben, die Heißklebepistole verabschiedete sich allerdings mit einem sehr lauten Knall und höllischem Gestank in den Mülleimer, äh Ruhestand und so musste ich das ganze Konstrukt mit ziemlich fiesem Sprühkleber anbringen. Das artete in eine ordentliche Sauerei aus, meine Finger klebten noch tagelang aneinander. Nü ja, was man nicht alles als feine Dame tut.

Da ich die einzige feine Dame hier im Haus bin (*höhö*), ist mein Broschenrahmen ein absoluter Fall für RUMS.


Übrigens, meine Lostopf hat noch ein paar freie Plätze. Hier könnt ihr teilnehmen. Viel Glück!

Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Idee. Und die Broschen sind wirklich herzallerliebst. Und jetzt auch perfekt in Szene gesetzt.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  2. ein traum ♥ wunderschön und die broschen sind ja auch entzückend,
    glg andrea

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...