Freitag, 29. März 2013

YES!

Ich bin ´ne tolle Hausfrau, wenn man nicht allzu genau hinsieht :D

Nach etwa dieser Anleitung Eier gefärbt nächstes Jahr wieder ohne "etwa". Färbeblättchen sind nunmal nicht zum Mitkochen geeignet...

Ein wirklich perfektes Dreiminutenbrot gebacken

...und weil der Backofen noch so schön warm war, gleich einen Mandel-Osterzopf hinterhergeschoben. LECKER! Das Schwarz kommt nur auf dem Foto so rüber....:):):)


Wenn sich jetzt das dämliche Wetter noch verpieseln würde, wär´ doch alles ziemlich knorke, oder?
Wunderschöne Ostertage wünsche ich euch allen!

Mittwoch, 27. März 2013

RUMS # 13 Jetzt ist es soweit

...heute gibt es bei mir mal "nur" einen Minirums. Obwohl er für mich von großer Bedeutung ist.

Das schöne Webband hatte ich ne ganze Weile anvisiert, mir fehlte aber irgendwie die passende Idee....bis gestern :D

 


Ich  hatte zum heutigen Rums kurz über ein neues Shirt nach gedacht, aber diesen Gedanken habe ich doch schnell zur Seite gelegt. Hier geht es nämlich gerade drunter und drüber. Zum Glück nur in positiver Hinsicht. Ein kleines Großprojekt habe ich in den vergangenen schon gemeistert, wie ihr hier sehen könnt.
Bevor ich mich wieder in die Arbeit stürze, bringe ich meinen neuen Schlüsselanhänger noch zum RUMS.


Allerlieblichstes Evelinchen

Da hatte mir die liebe Christiane von Allerlieblichst eine riesige Freude bereitet, als ich von ihr das Ebook zum Probenähen im Briefkasten fand.
Ich weiß vor Begeisterung gar nicht, was ich groß schreiben soll, am besten lasse ich erst einmal die Bilder sprechen...





Das Täubchen hat sich ein klitzekleines Bisschen modellike beim Fotografieren angestellt, wie man unschwer erahnen kann. Einzig die Bestechung mit Schokolade ließ sie gelten :) Dass das Evelinchen anschließen erstmal in die Waschmaschine musste, erwähne ich nicht....
Christiane hat mit Evelinchen einen ganz bezaubernden Schnitt kreiert, der das Warten auf den Frühling nicht unbedingt einfacher macht.... Nähbar als Tunika oder Kleid, in den Größen 80 bis 164. Und absolut perfekt für jeden Anlass. Ich werde meine Jerseyrestekiste auf jedenfall um einige Stücke erleichtern, denn dieser Schnitt ist auch für die Verwertung von kleinsten Lieblingsstoffstückchen super geeignet.Wenn jetzt noch die entsprechenden Temperaturen da wären, sähe Evelinchen ohne Strumpfhose und Body noch herzallerliebster aus....

Das Ebook Evelinchen bekommt ihr hier in Christianes DaWanda-Shop und der Hut, den mein Täubchen trägt, ist die Resi von hier. 

Morgen zeigt Christiane auf ihrem Blog die Evelinchen der Probenäherinnen. Ich bin schon sehr gespannt, was meine Kolleginnen fabriziert haben!
Liebe Christiane, herzlichen Dank! Es war mir eine ganz große Freude!

Sonntag, 24. März 2013

Und alle wollten schnell ins Wochenende...




...und schon ist es wieder vorbei. Mal sehen, was die neue Woche so mit sich bringt. Ich hätte da ja eine Idee....
Habt einen schönen Sonntagabend!

Donnerstag, 21. März 2013

RUMS # 12 Für die Businessdame

Ich werde in Zukunft wohl des Öfteren Ordner mit mir rumschleppen und da fehlte mir definitiv eine passende Verpackung. Wie treffend, dass mir neulich diese bezaubernde Bettwäsche über den Weg lief. Fehlte nur noch der Schnitt. Dank der etlichen Taschen, die ich bisher genäht habe, weiß ich ziemlich genau, was ich gut finde und was nicht. Die Größe war ja von vornherein klar - groß.


Ihr kennt das sicherlich. Das Projekt steht in Gedanken, der Stoff liegt bereit, die Nähmaschine ruft. Wenn da nicht das Thema Zeit wäre... Das Täubchen war in den letzten Tagen nämlich wiedermal mit Husten und Schnupfen zu Hause beschäftigt und ich zwangsläufig gleich mit. Ich wollte mich schon auf die Suche nach einer anderen Ersatz-Turbo-RUMS-Idee machen, das war aber nicht nötig. Mein Kind fand es nämlich total spannend mir beim Nähen zuzusehen. Malend und lesend. Neben mir. Zufrieden. Ich auch. Den Zuschnitt hatte ich während des Mittagsschlafes erledigt, die Tasche war in knapp eineinhalb Stunden fertig.


Das ist sie also. Meine neue (erste!) Businesstasche im Bettwäsche-Opabreitcordstyle mit zwei Seiten- und einer geteilten großen Innentasche.


DIN A4 Folien passen locker in die große Abteilung der Innentasche, daran könnt ihr die Dimension der Tasche einschätzen. Sie ist echt riesig. Man kann sich ganz schön wichtig damit fühlen :D
Die Träger sind extrabreit, damit ich beim ÜberdieSchultertragen keine Schmerzen bekomme.


 Stolz wie Oskar schreite ich mit meiner Businesstasche rüber zum RUMS! Sehen wir uns?

Mittwoch, 20. März 2013

12tel Blick März 2013

Als sich gestern gegen Abend die Sonne (!) hier um die Ecke verlaufen hatte, schnappte ich meine Kamera, rannte barfuß auf den eiskalten  Balkon und gesellte mich, wie jeden Monat um etwa die gleiche Zeit, neben meinen kleinen Freund und drückte den Auslöser.
Ha, erwischt. Sonnenstrahlen, warmes Licht, ein kleines Gefühl von Frühling. Nur für einen Moment. Und der war schön.


Beim Betrachten fühlt man sich leicht oktöberlich, vom Waldgrün fehlt weit und breit noch jede Spur.


Macht nichts, wir harren der Dinge, die da kommen. So lange sie nicht weiß sind und Schnee heißen.
In eineinhalb Wochen ist Ostern (...und in zwei Wochen hab ich Geburtstag :D, vor gar nicht allzulanger Zeit gab es zu diesem Anlass eine Gartenparty bei Sommertemperaturen...*mmmh*), ich schweife ab...jedenfalls habe ich dem Geästel, was sich immer in meinen 12tel Blick hineinschmuggelt einen österlichen Touch verpasst. Ich finde es großartig.


Weitere 12tel Blicke findet ihr hier bei Tabea, der ich ganz herzlich für dieses tolle Projekt danke! Und euch sage ich ebenfalls *danke* für den Besuch!



Donnerstag, 14. März 2013

Turbo-RUMS #11

Ja, die liebe Sucht.
Eigentlich wollte ich wegen erhöhtem Aufkommen von Zeitmangel diese Runde mal aussetzen. Aber da machte mein Hirn mir heute Morgen um 6.30 Uhr einen Strich durch die Rechnung. Gut, ich bin noch meinen Pflichten nachgegangen :) und dann ran an den RUMS. Ähm ja, hat genau 2 Minuten gedauert plus Fotografie, plus schreiben.


Ich bin heute also mit einer ungeheuren Sehnsucht nach einem österlichen Eierbecher aufgewacht und die genaue Vorstellung bekam ich auch gleich mitgeliefert. Perfekt!
Dazu habe ich 10 Luftmaschen angeschlagen, zum Ring geschlossen und vier Reihen gehäkelt. Knöpfe bezogen, fertig. Und weil ich so nett bin, gibt es für den Herrn des Hauses auch eins, für´s Täubchen im Laufe des Tages auch noch. Geht ja schnell.


Und wie immer am Donnerstag....ab zum RUMS!

Dienstag, 12. März 2013

12 von 12 03/2013

Es ist schon wieder der Zwölfte. Seit ich mich bemühe, an verschiedenen Bloggerveranstaltungen teil zu nehmen, kommt es mir vor, als lebe sich das Lebe noch ne Nummer schneller. Kann das sein? Ich hangle mich vom Zwölften zum RUMS, von dort zum 12tel Blick, und mit ein paar kleinen Zwischenstopps wieder zum RUMS. Und dann ist auch ganz sicher wieder der Zwölfte. Wie heute. Los geht´s!

....des Flötenkessels Morgenkonzert gelauscht...

...bedeutungsvolle Stücke aus der Spülmaschine geräumt...

...mich an den Pfirsichzweigen erfreut....und dem Feuerchen im Ofen....
*brrrrr*

...Chaos ignoriert...


...mit dem Koffer geflirtet....

....töröööööööö.....   

...den Gurkenpflänzchen befohlen, sich bitte noch ein bisschen zu gedulden...

...mit beiden Füßen aufgestampft - PROTEST!

....was muss, das muss...

...ein Eierkunstwerk aufgehangen...

...mich in meinen sommergrasgrünen Stuhl sinken gelassen und....

...uns den Bauch voll geschlagen.
Danke für´s gucken und den Besuch! Mehr vom Zwölften gibt es wie immer bei Caro!

Frohe Ostern!

Es mag bei einem Blick aus dem Fenster (einen Schritt vor die Tür wage ich erst gar nicht...) etwas verhohnepiepelnd klingeln, aber dennoch ist demnächst Ostern angesagt. Mit Eiersuche und allem drum und dran. Ich hoffe ja, dass ich sie nicht im Schnee verstecken muss.
Passend zu dieser Gelegenheit habe ich ganz optimistisch frühlingsfrische Osterhasen gemalt und sie auf Karten drucken lassen.


Wer mag, findet sie in meinem kleinen Lädchen hier und hier und hier.
Diese Kartensache macht einfach süchtig...:D

Und wenn wir schon beim Thema Karten sind, dann schaut doch mal bei der äußerst liebreizenden Frau Rathmann vorbei. Sie hat ein kleines, aber sehr feines DIY für euch, um eure Lieblingskarten wunderschön anzurichten :D Das Wetter schreit doch gerade zu nach einem gemütlichen Gebastel! Viel Spaß!

Montag, 11. März 2013

Ausgefragt.

Sampaguita hat letzte Woche hier angeklopft und gefragt, ob ich ihr elf Fragen beantworten möchte. Na klar. Ich alte Laberbacke mache ja fast nichts lieber als das.

1. Frühling, Sommer, Herbst, Winter - Welche ist deine Lieblingsjahreszeit?
Definitiv der Frühling. Wenn er denn da ist, so wir er soll. Im Frühling hab ich Geburtstag, im Frühling fühlt man sich so, wie wir uns wohl alle letzte Woche ganz kurz gefühlt haben (na, erinnert ihr euch??), im Frühling stecke ich voller Vorfreude, die ja bekanntlich die schönste ist, ist im Frühling schmiede ich Pläne, ja der Frühling ist für mich die schönste Jahreszeit. 

2.  Was kannst du überhaupt nicht?
Sport. Ich kann nicht schnell laufen und nicht hoch springen - meine Kondition ist in Rente gegangen, als ich in die Pubertät eingetreten bin. Meiner Meinung nach gibt es einfach bessere Zeitgenüsse als diese. Gut, Skifahren würde ich sehr, sehr gerne nochmal. Aber wie der Herr des Hauses (der ist studierter Sportfachmann *öhm*) meint, Skifahren zähle, so wie ich das ausübe, nicht unbedingt zur Abteilung Sport. Lassen wir das....:D

3. Worin bist du unschlagbar?
Ich beginne liebend gerne 50000 Dinge auf einmal und habe, wenn es dann in Richtung Zielgeraden geht, einen Kopf voller Knoten, spreche eine Sprache, die niemand mehr versteht und wundere mich, trotz meiner nun fast 31 Lenze auf dem Buckel, darüber, dass jeder Tag nun mal nur 24 Stunden zur Verfügung hat. 

4. Wovon könntest du dich nie trennen?
Von all den Erinnerungen und Prägungen, die ich in meinem Herzen archiviert habe.  Und meiner Meinung.

5. Gibt es etwas, das du bereust?
Ich hätte in der Schule doch öfters in Englisch und Geschichte aufpassen sollen. Mathe kann ich immer noch verschmerzen.

6. Worauf bist du besonders stolz?
Auf meinen Sturkopf. Wir beide sind ein echt gutes Team.

7. Bist du Einzelgänger oder Gruppenmensch?
Och, das ist abhängig vom Moment, meiner Verfassung und die zur Verfügung stehenden Menschen und so. Ich liebe es, wenn sich in unserer Hütte bis unter das Dach nette Leute tümmeln und genauso mag ich die Stille und Einsamkeit, wenn stundenlang niemand da ist. Menschenansammlungen bei Festivals mag ich auch sehr gerne, es kommt einfach immer und überall auf die "Vibrations" an :D

8. Welchen Tick hast du?
Ich bin ein Tick.

9. Was hast du heute an?
Rock, Strumpfhose, Pulli und ein neues Flohamarkttuch in Dunkelblau mit zarten minikleinen weißen Tupfen.

10. Welches Lied liebst du gerade?

 Im Auto im Ohr


 Im Flow im Ohr


Im Garten im Ohr


 11. Meer oder Berge?
Meine Heimat. Bäche und Hügel.



Und hier kommen meine 11 Fragen:

1. Dein wertvollster, materieller Schatz?
2. Schuhe - hoch oder flach?
3. Was müsste mal dringend aus deinem Zuhause ausziehen?
4. Musical oder Festival?
5. Dein Lieblingskinderbuch?
6. Rock oder Hose?
7. Kaffee oder Tee?
8. Deine weiteste Reise?
9. Was liegt heute Abend auf deinem Teller?
10. Ständig Kaugummi?
11. Eine Geschichte, oder ein Erlebnis, an der/ dem dein Herz hängt...

...und meine Fragen gehen an......EUCH ALLE!
Wer möchte nimmt sie mit auf seinen Blog und verlinkt das dann hier. 
Ich finde selektieren im echten Leben schon immer schwierig.... Ich hoffe das ist ok und ihr habt Lust mitzumachen. Es tut nicht weh :D
Habt einen schönen Wochenanfang!

Donnerstag, 7. März 2013

RUMS # 10 - Für die Füße

Heute gibt es -kurz und knapp- ein neues Paar 7Meilenschlüffis für mich zum RUMSiläum. Als ich vergangenen Sommer an diesem Ebook tüftelte, sind gefühlte 1000 Paar entstanden und nun war es einfach mal an der Zeit für was Neues. Alleine der Gedanke an die Stoffwahl ließ mich entzücken.

 
Dieser Lillestoff (Stoffloft) hat mein Herz im Sturm erobert. Die Farben und das Design....einfach die pure Frühlingsfreude. Für einen Shirtschnitt konnte ich mich bisher noch nicht entscheiden, aber wie gesagt, Schlüffis gehen immer :D


Bitte beachtet die Knitterfalten meiner Strumpfhose nicht allzu ausgiebig. Ich stand während des fotografierens auf unebenem Gartengrund (Dornen, Wurzeln und ganz viele kleine zarte Blümchen) und konnte durch die sehr starke Frühlingssonne eigentlich gar nicht erkennen, was ich da eigentlich vor der Linse habe.


Umso größer war die Freude darüber, dass ich die fleißige Biene zufällig bei der Arbeit erwischte.
Herzlich Willkommen Frühling! Ich ignoriere einfach die Wettervorhersagen für nächste Woche, von wegen minus sechs Grad....*pfffff*
So, ich latsch mal rüber zum RUMS... Kommt ihr mit? Ach ja, Sarah...Nu denn mal *PROST* :D

Dienstag, 5. März 2013

Extrawurst? Extrawurst!

Ja, ich bin Vegetarierin. Mit einem Lächeln auf den Lippen. Ich kann euch kaum erzählen, wie entzückt ich war, als der Mr. Postman mir letzte Woche das Paket mit den neuen Karten überreichte.



  

Grillparty, Kindergeburtstag, oder Familienfeierlichkeit - ob man diese Einladung ausschlägt, überlegt man sich zweimal. :D 



Und für Schenkende gibt es gleich den passenden Gutschein.
Die Karten haben eine unbedruckte Rückseite, die zur individuellen Extrawurstgestaltung genutzt werden kann. Sie sind auf seidenmatten Karton gedruckt und haben die Maßen von 14 cm x 10,5 cm.
Finden könnt ihr die Extrawürste im Laden hier und hier.
Karten kreieren gehört definitiv zu meinen neuen Lieblingsbeschäftigungen :D. Weitere sitzen hier schon in der Warteschleife....


Sonntag, 3. März 2013

Heute im Garten

Es geht wieder los. YEAH! Die Sonne scheint, es wird jeden Tag ein bißchen wärmer und unser Garten zeigt uns, dass er Bock auf ein neues Abenteuer mit uns hat. Wie jedes Jahr streife ich in den ersten wärmenden Strahlen der Frühlingssonne umher und suche nach sprießenden Frühlingsblümelein, Wiesenkräutern und verdorrten Resten, die noch vom letzten Sommer übrig geblieben sind. Diesen Resten und meiner Gartenschere, die wohl ihre besten Tage hinter sich gebracht hat, habe ich eine ziemlich große Blase am rechten Mittelfinger zu verdanken. In Anbetracht der Sonne und dem Ausblick auf den nahenden Sommer nehme ich die echt gerne in Kauf.
Der Garten ist ein ganz großes Glück. Hier steckt so viel Gutes drin. Viel Neues und viel Altes. Meine Großeltern haben vor über 50 Jahren mit der Bepflanzung angefangen und ich mache weiter. Ganz bestimmt nicht in ihrem Sinn, denn beide waren absolut gradlinig und haargenau, da wurden die Beete mit der Richtschnur angelegt. Das ist heute nicht mehr der Fall, wie ihr auf den Fotos erkennen könnt. Was zählt ist das Herz. Und das ist da. Schon seit über 50 Jahren.
Welch eine Freude. Vor allem, wenn doch tatsächlich eine ganze Abteilung des Gartens über und über mit Mausöhrchensalat (Felsalat :D) übersät ist, der auf seine Ernte nur gewartet hat.


Wir haben ihn im vergangenen Oktober ausgesät und er hat ganz tapfer die Eiseskälte und den ständigen Schnee über sich ergehen lassen. 
Eine Schüssel voll Glück.



Noch toller finde ich es, wenn ich auf der Wiese zusätzlich noch büchelweise wilden Schnittlauch finde. Echt großartig, das Zeuch... sehr schmackhaft und eben auf meiner Wiese zu finden. Seit heute nur noch in kleinen Mengen, aber das wächst ja schnell nach.
Und dann waren da noch die Krokusse, oder besser Kroküsse. Ja, der Frühling ist wohl da!




Ich wünsche euch einen tollen Start in die neue Woche! Genießt die Sonne!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...