Donnerstag, 31. Januar 2013

Winterland - BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT

Der Schnee ist seit dem vergangenen Wochenende dank 10° C PLUS und mehr verschwunden. Irgendwie schade...




...irgendwie auch nicht. FRÜHLING! Du darfst jetzt kooooommen! Hörst du? Mein Kopf braucht Sonne! Ganz dringend!
Mehr vom Winterland gibt es bei Nic.

RUMS # 5 Ich hätte auch liegen können

...das hätte der Form von meinem heutigen Rumsteil Fanö auch nichts getan. Dank meiner seit Tagen, oder sind es inzwischen schon Wochen?, andauernden Migräne, dümpel ich nur durch die Tage. Wenn ich für kurze Momente mal nicht unter den Nebenwirkungen der Medikamente leide, erledige ich Notwendigkeiten im Schnelldurchgang und gönne mir hin und wieder auch mal kurze Glückseeligkeiten an meiner Nähmaschine. Was ich allerdings von Fanö halten soll...ich weiß es nicht. Irgendwie sitzt der/die/das nicht nach meinem Geschmack.


An meinen sowieso schon vorhandenen Winkefleischarmen befindet sich nun auch noch mehr als überflüssiger Winkestoff.
Dann doch lieber diese Haltung:


Und das hat wieder was von Pyjama. Was ja wieder zu meiner Befindlichkeit passt.
Gut, ich habe in den letzten Monaten ja etliche Kilos verloren, ich könnte noch eine kleinere Größe in Betracht ziehen, aber eigentlich hatte ich mich bei der Größenwahl strikt an die Maßangaben gehalten. Irgendwie komisch alles. Oder hatte vielleicht die Migräne ihre Fingerchen im Spiel? 
Welche Erfahrungen habt ihr mit Fanö gemacht? Habe ich nun einen neuen Patchapana (wie dieses Teil liebevoll von meiner Tochter genannt wird)?
Ich begebe mich wohl am besten wieder in die Horizontale und nach einer Mütze Schlaf schaue ich mir die anderen Stücke des Rumsspektakel an.

Dienstag, 29. Januar 2013

So ist´s besser...


...und bitte nicht falsch verstehen. Es geht um´s ♥ ;0) Mehr dazu gibt´s demnächst...

Donnerstag, 24. Januar 2013

Pastels {beauty is where you find it}

Bei mir geht es um den Hintergrund. Dieses VanilleGoldSchwarzWeißArrangement ist gerade der Blickfang in unserem Wohnzimmer. Ich liebe diese Karte, man bekommt sie hier. Und dieses Zusammenspiel von Protz und Spaß. Genau meines.


Was es sonst noch Pastelliges zu sehen gibt, erkunde ich nun bei Nic!

RUMS # 4 Der Frühling kann kommen

Mein heutiger RUMS läutet den Frühling ein. Hoffentlich. Ich kann keinen Schnee mehr sehen. Die graue Suppe oben über uns erdrückt mich gerade. ICH WILL FRÜHLING - und deshalb heiße ich ihn schonmal an meiner Haustür herzlich Willkommen.



Ich betrachte den Kranz mal ganz  frech als mein alleiniges Eigen (was ja die RUMSRegel ist), denn hier im Haus hat ansonsten niemand ein Auge für sowas. Das Täubchen schon, aber dafür muss man sie zum Kranz hochheben....

Lasst uns doch gemeinsam dem Frühling mit vielen bunten Kränzen entgegen fiebern und bastelt euch auch so was.

Du brauchst:



1 Kranz, je nach Belieben
Stoffreste
Schere
Schnur, z.B. Wurstgarn
Schrägband oder Ähnliches zum Aufhängen
(siehste, nicht viel!)

Aus den Stoffresten kannst du beliebig große Rechtecke schneiden, die anschließend an den kurzen Seiten links auf links zusammengefaltet und in der Mitte als Schleife zusammengebunden werden.



Nachdem du jedem Schleifchen seinen Platz zugewiesen und es mit dem Garn festgebunden hast, wird nur noch das Schrägband angebracht und schon ist der Frühlingserweckungskranz fertig.


Juchheirassa!

Viel Spaß beim Kränzeln - wir sehen uns beim RUMS!


Dienstag, 22. Januar 2013

Ihr wolltet ja...

...noch ein paar Dinge zu meiner Herzensdecke wissen.
 Nu denn mal los!

"Zeig sie doch mal in ihrer ganzer Pracht!"


Alle Oberteile zusammengenäht, Bügelung, Füllung und Unterteil fehlen noch. Als Tischdecke macht sie sich auch ganz gut, finde ich.
"Wie lange hast du denn daran gesessen?"
Mmh, schwer zu sagen. Der Zuschnitt war, wie bei den meisten Projekten der größte Zeitfresser. Das hat ungefähr 3-4 Stunden gedauert, aber mit guter Musik geht ja bekanntlich alles leichter.
Für das Zusammennähen aller Teile brauchte ich sicherlich auch nochmal 2-3 Stunden. Ich Faulifaultier hab ja keinen Quilt, sondern ne Patchworkdecke genäht. Kurze Zeit dachte ich tatsächlich darüber nach, ob ich nicht doch alle Nahtkanten noch zusätzlich mit einem entzückendem Zierstich versehen sollte, aber da rief die Decke doch schon so laut nach mir....Das braucht ja auch kein Mensch, solchen Schnickschnack. *ähem*

"Womit hast du sie denn gefüttert?"


Hiermit: KLICK
Ich hatte im letzten Jahr mal ein Schnäppchen geschlagen, da hatte ich etliche Meter davon für ZweiMarkFünfzig bekommen. "Wenn das Zeuch nicht so viel Platz bräuchte"....dachte ich mir des Öfteren. Aber jetzt hat es ja einen neuen gefunden.

"Wo hast du denn die ganze alte Bettwäsche her?"
Tja, das frage ich mich manchmal auch. :D Flohmarkt, Omaabschwatzungen, Zufallsfunde, Erbstücke, Trödel... Ein geschultes Auge findet überall Potenzial.

Und ergänzend möchte ich die Frage nach meinen Schuhen vom letzten RUMS klären.


Das sind wirklich absolute Lieblingsschuhe. Und zwar von hier.

Ich hoffe, ich habe euch weitergeholfen und die ??? über euren Köpfen haben sich in Luft aufgelöst.
Sind eure Decken schon fertig?


Sonntag, 20. Januar 2013

12tel Blick # 1

Dieser tollen Idee von Tabea mag ich mich anhängen. Ab heute werde ich jeden Monat ein Foto aus ein und der selben Postion am gleichen Standort knipsen und damit den Wandel eines Blickes im Lauf des Jahres festhalten. Hört sich gut an, nech?
Als kleinen Mitarbeiter habe ich mir unseren Gartenzwerg hinzugezogen. Ich werde die Kamera nun immer an seiner Seite abstellen und den Aulöser drücken.


Mein 12tel Blick wird meinen Garten und das Tal im Anschluss beleuchten. Und die Weinberge. Und den Weg. Und den Wald.



Ich habe genau dieses Komplettpaket ausgesucht, denn hierfür schlägt mein Herz. Hier ist meine Heimat. Hier ist mein erster Blick jeden Morgen, hier ist mein letzter Blick jeden Abend. Hier bin ich aufgewachsen. Hier ist mein Kind geboren und wird, wie ich, viele Abenteuer erleben. Von hier kommt hin und wieder Besuch. Hier wächst unser Gemüse. Und von hier kommt der Hirsch, der unser Gemüse unerlaubter Weise verspeist. Hier ist unser Leben.



Ich freue mich auf viele 12tel Blicke hier bei mir und bei den anderen Knipsern, die sich bei Tabea versammeln werden. Schaut doch mal vorbei!

Donnerstag, 17. Januar 2013

RUMS # 3 Danke Tante Gisela

Was würde ich nur ohne Tante Gisela machen? An meinem 1. RUMS - Projekt hatte sie auch schon ihre Finger im  Spiel.
In dieser Kiste, die ich auf Tante Gisela´s Speicher fand, war neben den anderen Schmuckstücken ein wunderschöner smaragdgrüner Wollstoff mit Glitzerfäden und Fischgrätmusterung. Uralt und muffelig, aber mit Potenzial.
Mit meinem 1. RUMS habe ich den Amy Schnitt für mich entdeckt. Diesesmal habe ich allerdings nur ganz wenig an Länge hinzugegeben, was mir wirklich besser gefällt. Diese Länge kann ich meinen Beinen dem Betrachter definitiv zumuten.



Und weil bei mir gerade nichts ohne Spitze geht, habe ich am unteren Rand eine kleine, aber sehr liebreizende Löwenzahnborte aufgesetzt.


So, jetzt schnapp ich mir meinen Kaffee und setz mich rüber zu den anderen Damen in der lustigen RUMSRUNDE. Das gefällt mir.

Wer Lust und die Möglichkeit hat, könnte mir heute Vormittag ein kleines Bißchen die Daumen drücken. Ich bin gerade am Verändern und Opimieren. *danke*

Freitag, 11. Januar 2013

Adieu


Opa Walter

Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen,
möge der Wind dir den Rücken stärken.
Möge die Sonne dein Gesicht erhellen
und der Regen um dich her die Felder tränken.
Und bis wir beide, du und ich, uns wiedersehen,
möge Gott dich schützend in seiner Hand halten.
 
Irischer Reisesegen

Donnerstag, 10. Januar 2013

RUMS # 2 - Bettgeschichten

Wieviele fremde Bettgeschichten in den etlichen Centimetern Stoff stecken, die ich in den vergangenen Tagen verarbeitet habe, möchte ich lieber nicht wissen.



Mir war ausschließlich wichtig, dass ich all diesen bunten Farben und geliebten Mustern eine sinnvollere Bestimmung zuweise, als das trostlose Rumliegen im Regal.


Also gut. Alles rausgekramt, was in mein Kopfkonzept passte, schnippeln nach gut Dünken, legen, nähen, legen, nähen, nähen und nochmal nähen und fertig war meine neue Herzendecke, in der ich irgendwann mal begraben werden möchte.



Bis es soweit ist, möge sie mich auf meinem Sofa wärmen, mich in lauen Sommernächten einhüllen und wenn es das Glück ganz besonders gut mit mir meint, soll meine Herzendecke mich bitte doch auf das ein oder andere Festival in diesem Jahr begleiten.


Ja, das wär´s. Die Decke habe ich frei nach Ricardas Anleitung genäht.
Und ab damit zum donnerstäglichen RUMS! Seid ihr auch dabei?
 

Mittwoch, 9. Januar 2013

Sommer NEWS ♥

Hääää? Jetzt spinnt sie wohl vollkommen... 
Nein, nicht ganz. Heute habe ich ein Grund zur Freude und den möchte ich gerne mit euch teilen. Vielleicht könnt ihr euch noch an zwei meiner Projekte aus dem vergangenem Jahr erinnern.  




und der Fesche Fächer 



haben meinen letzten Sommer erfrischt und mir viel Spaß gemacht. Bisher waren die Ebooks in meinem DaWandashop zu finden. Da ich aber gerade sehr unschlüssig über dessen Zukunft bin, habe ich mich für eine kleine Veränderung entschlossen.
Ab heute findet ihr diese beiden Ebooks drüben bei der ebookeria und zwar hier und hier.
Viel Spaß beim Stöbern! Der nächste Sommer kommt bestimmt und hoffentlich schnell...

Habt einen schönen Abend! Ich hoffe, wir sehen uns morgen pünktlich zum zweiten RUMS :D

Freitag, 4. Januar 2013

Ziemlich hässlich...

....sah der Fummel aus, der mir neulich im Trödelmarkt über den Weg lief. Aber nicht lange, denn schon hatte ich etliche Ideen im Kopf, wozu man den schönen Herzstoff verwenden könnte.



Als Nachthemd ein absolut untragbares Ding, es sei denn, es findet sich eine Dame mit Konfektionssgröße 48 und einem Kopfumfang mit allerhöchstens 42 cm.



Nein, ihr braucht nicht weiter nachzudenken, ist eh zu spät, das Nachthemd wurde gnadenlos in seine Einzelteile zerlegt. Arme ab. Beine dran. Sozusagen.



Das Täubchen hat nun eine neue alte Pyjamahose, dazu habe ich die Arme von den ebenfalls viiiiiel zu engen Bündchen befreit und die Achselnähte vorne und hinten vernäht, oben und an den Beinen neue Bündchen ran - fertig. Und seeehr schön. Schade, dass meine Beine und vor allem mein Hintern so umfangreich sind, sonst hätte ich mir aus dem großen Reststück auch noch ne Buxe genäht. Aber das grenzt an ein Ding der Unmöglichkeit. Mmmh. Vielleicht geschehen ja noch Zeichen und Wunder.

Donnerstag, 3. Januar 2013

Hallo RUMS Nr. 1!


Der Anfang eines hoffentlich ausgiebigem  GeRUMSe ab jetzt jeden Donnerstag ist eine Amy.





Ich habe sie etwas verlängert, was ich bei der nächsten, die sicherlich folgen wird, sein lassen werde. Meine größte Sorge sind grundsätzlich meine fürchterlichen Knie, aber bis kurz drunter könnte ich mich schon trauen...denn wadenlang kürzt das Bein ja auch noch mal erheblich. Nichtsdestotrotz bin ich zufrieden mit meiner ersten Amy und trage sie sehr gerne, was auch am Stoff liegen mag. Dieser ist von meiner Freundin´s Tante Gisela. Auf deren Speicher stand eine Kiste mit alten Kittelschürzen und anderen Schätzen, die natürlich mit Pauken und Trompeten in meinen Besitz über gegegangen sind. Wer braucht denn schon so was? Ich. :D


Den Abschluss bildet ein Saum aus braunem Babycord, auf den ich meine Lieblingsmausezähnchenspitze genäht habe. Ich könnte eigentlich den Saum einmal umschlagen und vernähen, somit hätte ich den Rock schnell gekürzt. Mal sehen.
So, und jetzt eiligst mit der Amy zum RUMS und den anderen Mädels, auf deren Projekte ich schon ordentlich gespannt bin.
Ein ♥liches Dankeschön an Sarah für die Organisation und uns allen viel Spaß jetzt immer donnerstags!

Mittwoch, 2. Januar 2013

Ärgernis UPDATE

Bitte hier entlang! *DANKE*

ZUR HILFE! *BITTE*

Ihr kennt das sicher....DIE Idee im Kopf und irgendwas macht euch einen dicken Strich durch die Rechnung.
Bei mir sieht das gerade so aus:



Beim Sticken wird der Faden von der Unterspule gefressen und der Stoff verwulstet das Stickgarn zu ekligen Knoten. Mann. Ich flipp echt gleich aus.
Falls jemand von euch so was kennt (ach ja, das ist die Innovis 950), ich bin um jeden auch nur klitzekleinen Rat sehr dankbar.
....*weitergrübel*


UPDATE:

Alles auseinander gebaut, geschrubbt, gepustet und geflucht, nix.
Dann die Sache mit dem kleinen Teilchen da...könnt ihr mal gucken? Und danke schonmal für die Tipps!!!!



Dienstag, 1. Januar 2013

simple white - color me happy 1-2013

Das war genau das, was ich heute brauchte. Ein kleiner Ausblick auf warme Zeiten im neuen Jahr. Und blühende Blumen. Diese wunderschönen Margeriten aus meinem Garten, eingefangen im letzten Sommer, sind mein Beitrag zur neuen Aktion von Andrea und Bine - Color me happy.


Im Moment leide ich ziemlich unter dieser nass-grauen Pampe. Schön, dass in der vergangenen Nacht der graue Einheitsbrei durch die bunten Sterne und Lichter wenn auch nur kurzzeitig und seeeeeehr laut unterbrochen wurden.
Ab morgen ist wieder Alltag angesagt, ich freu mich wie Bolle drauf. So schön auch die vielen Feierlichkeiten und Menschenansammlungen in unserem Haus und all die Besuche auswärts waren, so sehr freue ich mich auf mein kleines, aber feines Paralelluniversum nebenan mit all dem Stoffgerümpel und den zahlreichen rumfliegenden Ideen, die eingefangen und verwurstet werden möchten.
Langweilig wird es auf jedenfall nicht, da steht ja zum einen RUMS in den Startlöchern und zum anderen habe ich tatsächlich meine Häkelkompetenz ausgearbeitet und ein zeigbares Exemplar fertiggestellt. Ihr dürft also gespannt sein.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...