Mittwoch, 21. August 2013

Die Bloomen und der Hannes

...passen ausgesprochen gut zusammen. Das möchte ich euch heute anhand einer Bilderflut, entstanden während eines Fotodates mit einem mittelmäßig gelauntem Täubchen, präsentieren. "Darf ich dich mit den Mützen fotografieren, bitte?" "Jooooaaaa." "Ok, dann setz´ dich bitte da auf deinen Holzstuhl an der Laube." "Mmmh". "Mmmmh". Gut, ab jetzt zählte jede Sekunde. Man muss als Täubchen-Fotograf eben schnell sein. Sehr schnell. Und jut druff...


Von großem Vorteil ist definitiv, dass mein Kind zu meinem Glück (und meinem Stolz) meine Mützen grundsätzlich und außerfototerminig echt gerne trägt. Es kommt sogar vor, dass sie mich morgens auf die fehlende Kopfbedeckung aufmerksam macht. Hach ja...


Zur Herbstzeit, die doch schon ganz leise anklopft, vernähe ich furchtbar gerne Cord. Und der lässt sich ja wirklich prima mit Webbändern kombinieren. Je nach Lust und Laune. Wie unschwer zu erkennen ist, sind zwei der Hanneskappen mit meinen Bloomenwebbändern geschmückt und eine mit dem schönen Würschtl-Wastl- Band.



In den nächsten Tagen steht eine Ladung Resis für die Extrawurst auf dem Plan. Ich halte euch auf dem Laufenden, mal sehen, ob das Täubchen nochmal mitspielen möchte...
Und weil der Hannes eindeutig etwas für´s Kind und auch für Mädchen ist, schnappe ich die Hanneskappen und trage sie zum Kiddikram und zur Meitlisache.

Mützenschnitt Resi & Hannes:  Farbenmix
Webbänder Bloomen & Würschtl Wastl: Ladencafé Extrawurst

Kommentare:

  1. Hihi.... Ja, diese Modelsache..... ;o) Tolle Hannesse! Wie auch immer man das korrekt schreibt. ;o)

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Du hast mir ja zwei Mützen genäht - aber ich glaube ich muss mehr daovn haben, bzw. meine Mäuse. Hach, wie die immer bewundert werden!!! :)

    LG, Kirsten

    P.S. Teil 2 ist gleich unterwegs! ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...