Dienstag, 21. August 2012

Die Winterresi

Mit der Sonne im Genick und etlichen Litern Sommerhitzedurstwasser im  Bauch habe ich den heutigen Mittag damit verbracht, einige Wintermodelle von Resi zu fabrizieren.
Eigentlich mag ich noch gar nicht an den Winter denken...aber meine Winterresis stimmen mich doch irgendwie positiv und auch ein kleines bißchen vorfreudig auf die kältere Jahreszeit.


Cord 

Jeans

dünner Baumwollstoff/Sommerresi

 Resi & Hannes halten die kleinen und großen Ohren je nach Stoffwahl schön warm. Jeans und Cord eigenen sich hervorragend und lassen sich gut in diesem Schnitt verarbeiten, das habe ich heute mittag ordentlich getestet. 
Neuer Stoff habe ich schon in herbstlichen Farben bestellt - so nach und nach füllt sich mein Shop wieder.
Habt einen schönen Feierabend!


Montag, 20. August 2012

DIY {Lieblingsstoffleuchte}

Heute habe ich einen Leuchteraufmotztipp für dich, falls du mal zufällig einen findest und dieser dich unbedingt nach Hause begleiten möchte.
Also, du brauchst:


* Einen Leuchter je nach Glück und Geschmack vom Flohmarkt, Trödellädchen, Sperrmüll oder von Oma.
* Ein großes Stück Teststoff. Ich habe vom Möbelschweden immer etliche Meter vom nesselartigen 2€Baumwollstoff für jegliche Testzwecke vorrätig...
* Je nach Größe der zu beklebenden Fläche von eurem Lieblingsstoff
* breite Spitzenborte
* Heißklebepistole
* Stecknadeln
* Schere
* Stift
* Acryllack
* Pinsel

Los geht´s!

Als erstes untersuchst du den Leuchter auf Herz und Nieren, befreist ihn von Staub und findest heraus, wie sich der Schirm vom Ständer lösen lässt.
Wenn du diese Hürde gemeistert hast, wird der Ständer mit dem Acyllack angepinselt und zum Trocknen auf Seite gestellt.
Falls der Schirm mittels einem sichtbaren Knauf oder Ähnlichem festgeschraubt wird, bekommt dieser auch noch eine Portion Farbe ab und kann ebenfalls auf Seite gestellt werden.
Dann widmest du dich dem Schirm. Dieser Akt hat mich an meine mathematischen Grenzen gebracht, wobei ich zugeben muss, dass diese gar nicht so weit entfernt sind. Da ich mich ja kenne, bin ich ziemlich zügig zu meiner bewährten Methode übergangen, die rein gar nichts mit Mathe am Hut hat, sondern aus purem Ausprobierwirrwar besteht. 
Es geht nun jedenfalls darum zu "berechnen", wie groß die Fläche des Schirms ist und wie die Schablone für den guten Stoffzuschnitt auszusehen hat. Wer braucht schon Formeln? Ich jedenfalls nicht. 
Mein Verstand hat es geschafft, in die bestimmt grundsätzlich richtige Richtung zu denken und daraus ist diese Probeschablone entstanden:


Ich habe den oberen Rand des Leuchters als Start genommen und abgepaust. Mein Leuchter hat eine Schirmhöhe von 28 cm. Mit diesen Maßen habe ich ausgehend vom inneren Rand Strahlen gezeichnet und diese dann verbunden, sodass dieses Ding entstanden ist. Testweise angehalten und festgestellt, dass es passt. Um nicht allzu viele Falten legen zu müssen, schnitt ich ein keilförmiges Stück raus.
Wenn du dich mindestens 1000 mal davon überzeugt hast, dass dein Teststoff 2000 %ig auf den Schirm passt, kannst du nun die Schablone auf deinen Lieblingsstoff übertragen und diesen dann ausschneiden.
Nun beginnst du mit dem Ankleben am oberen Rand, das sieht dann so aus:


Wenn du den inneren Rand deines Stoffes an den oberen Rand des Leuchters geklebt hat, drehst du dein Werk um und beginnst mit der Kleberei am unteren Rand.


Da ich ja auf Mathe zwangsläufig verzichtet habe, ist irgendwie zuviel Stoff übrig geblieben, sodass ich ein paar Falten einbauen musste. Das ist alles andere als schlimm, wie ich finde.
Das sieht dann so aus:


Falls etwas Stoff über die Ränder absteht, solltest du diesen mit der Schere zurückschneiden, sodass er mit den Rändern abschließt.
So, bald ist dein neuer Leuchter schon fertig, jetzt wird nur noch die Spitze an beide Ränder angeklebt:


Am Besten eignet sich ziemlich breite Spitzenborte. Du kannst sie an der Schirminnenseite des oberen Randes ankleben, sodass alle unschönen Kanten darunter verschwinden. Am unteren Rand wird die Spitze so angeklebt, dass sie mindestens 2 cm übersteht.

Und wenn du nun alle Teile (natürlich nach Ablauf der Trocknungszeit!) wieder an ihren Bestimmungsort gebracht hast, ist dein niegelnagelneuer Lieblingsstoffleuchter fertig.



Wenn ihr mögt, dürft ihr mir nun Mathe erklären. Aber schön der Reihe nach! Bitte!

Sonntag, 19. August 2012

Like a Brathendl im Schwitzkasten

Ja, so und nicht anders fühlte ich mich irgendwie dauernd an diesem Wochenende. Klar, euch ging es bestimmt nicht anders, außer ihr wohnt am Nordpol, aber "lustigerweise" saß ich in den vergangenen zwei Tagen auch noch ständig im Auto, statt gemütlich von Hitzestarre geplättet am Pool zu faulenzen.
Unterwegs habe ich einige Sommereindrücke eingefangen und freue mich nun über ein kühles Bierchen und wünsche euch einen schönen Sommerabend und eine tolle neue Woche!
 













Freitag, 17. August 2012

Nutzungserweiterungen & Marktvorfreude

Jetzt bald startet die Marktsaison, worauf ich mich schon sehr freue. Auch wenn ich in diesem Jahr hauptsächlich mit der e-Bookschreiberei beschäftigt war, bin ich im Marktfieber. Und ich denke mir, viele von euch wohl auch. In den vergangenen Wochen habe ich nämlich einige Anfragen bekommen, ob ich nicht zu meinen e-Books die entsprechenden Nutzungserweiterungen zur kleingewerblichen Produktion anbieten möchte. Nach wenigen hinundher Überlegungen habe ich mich dazu entschlossen und deshalb bekommt ihr nun die Nutzungserweiterungen zu folgenden e-Books:

Das e-Book "Resi & Hannes" ist erhältlich bei Farbenmix


&

Das e-Book "Wichtelkindermützen & Beanie Böhnchen" ist erhältlich bei Farbenmix

Das e-Book "Sonnenwetterklamotten" ist erhältlich im Shop

Die Sonnenwetterklamotten werde ich euch in der nächsten Zeit mal als Wintersonnenwetterklamotten präsentieren. Die Sonnenwetterhosen sehen nämlich in feinen Cordstöffchen auch bezaubernd an den Kleinen aus!

Also, nochmal zum Mitschreiben, die e-Books "Resi & Hannes" und "Wichtelkindermützen & Beanie" bekommt ihr weiterhin bei Farbenmix, das e-Book "Sonnenwetterklamotten", sowie alle Nutzungserweiterungen der e-Books in meinem Shop.

Ich wünsche euch eine schöne Woche und verabschiede mich nochmal in die e-Bookschreibeversenkung!
Bis bald!

Montag, 13. August 2012

Der Ernst des Lebens

...hat nun auch für mein kleines Täubchen begonnen. Seit heute ist sie ein Kindergartenkind. Und sehr gerne sogar. Eingewöhnungstechnisch blieben wir beide am ersten Tag nur eine Stunde in ihrer Froschteischgruppe und schauten uns alles an. Viel mehr, sie schaute sich alles an und ich schaute ihr zu und bin vor Freude und Stolz fast geplatzt. Ihre Kontaktfreude und Freundlichkeit den anderen Kindern gegenüber ließ mein Herz wieder mal im 3/4 Takt schlagen. Schwierig erwies sich allerdings das *bisMorgenAbschiednehmen*, denn das war meiner Kleinen eindeutig viel zu früh, nach so kurzer Zeit. Aber da muss man durch. So ist das eben mit Konzepten. Und morgen ist ja auch schon bald. 
Zu diesem besonderen Tag habe ich ihr das Ballonkleid nach dem e-Book 
von Madame Jordan genäht. Ein toller Schnitt! Aufgehübscht mit der Wolkenstickerei von Frau HHL einfach perfekt.





Nach diesem Schnitt, allerdings etwas verkürzt, habe ich noch ein buntes T-Shirt genäht. Das schreit mal wieder nach Auffressen :D



Sonntag, 12. August 2012

Probenähen

Vielen lieben Dank erstmal für all eure Bewerbungen hier auf dem Blog oder per Mail! Das beweist doch wieder mal, dass Frauen auch an anderweitigen Abenteuer interessiert sind. :D
Für folgende Damen gilt es den Koffer vollzupacken mit guter Laune, Nählust, kritischen Blicken und eine große Portion Durchhaltevermögen. Also, los geht´s für:

Christina (mamalu & lu)
Tina (Kleine Fluchten)
Doris (druetken)
Uta (Bastelmühle)
Luci (lil´luci)
Dav (DavDav)
Tanja (KINGlike)
Sarah (MUDDIs)
Jasmin (NaehBee)
Nadya (queen-mum)
Rebecca (waldelfenhain)
&
Susi (littlebearssewingbox)

Bitte meldet euch schnellstmöglich bei mir per Mail unter vom-pfingstspatz(ät)gmx.de.
Yeah! Ab geht die Post!

Mittwoch, 8. August 2012

Hat hier jemand Bock auf ein Abenteuer?

Ich würde euch gerne auf meinen neuen e-Book-Trip mitnehmen.
Viel verraten möchte ich noch nicht, deswegen Abenteuer. Aber einen klitzeklitzekleinen Vorgeschmack bekommt ihr schon mal. Bitte sehr:


Ja, ich weiß, das ist nicht viel, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
Also, wer im Besitz einer Nähmaschine, bestenfalls auch noch einer Overlock ist, mir bis zum 19. August Ergebnisse bringen kann und Bock auf Abenteuer hat, der melde sich bitte bis zum Sonntagabend, 12.8., 20 Uhr. Ich gebe die Probenäher/innen am Sonntagabend hier auf dem Blog bekannt. 
Bitte meldet euch nur, wenn ihr wirklich Zeit & Geduld habt. Probenähen ist nämlich nicht nur Zuckerschlecken, sondern eben auch ABENTEUER!
Ich bin gespannt und freu´ mich!

Sonntag, 5. August 2012

Traraaaa Tara!

Ich bin euch ja noch die Präsentation meiner neuen Lieblingsklamotten schuldig. 
Mademoiselle trägt seit kurzem nur noch Tara. Morgens, mittags, abends, mittwochs und sonntags, ein Taranachthemd ist auch schon in Planung. Der alte, schöne Bettbezug ist bereits gefärbt und wartet nur noch auf das Vernähen. 
Meine beiden neuen Taras sind diese hier. Eine aus dunkelblauem Sommerjeans und Hilcobaumwolle....


und eine Tara aus gaaaaanz dünnem Sommerleinen mit Dutchlove.


Eigentlich bekomme ich von Fotos, auf denen ich abgebildet bin, Herzbeklemmung und Panikattacken, aber ich muss sagen, in Tara eingehüllt finde ich mich ausnahmsweise mal ganz ok. Es ist einfach mein Schnitt.
Da die Tage ja wieder merklich kürzer werden und die Luft manchmal schon nach Herbst riecht, war es heute Abend beim Knipsen auch etwas frisch um die Haxen. Ich finde allerdings, dass Strumpfhose, Westchen und Longsleeve sehr gut mit Tara kombinierbar sind.
Das war es dann mal für´s Erste. Ihr dürft gespannt auf mein neues Nachtkleid sein. 

Bis dahin wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche! Hier fängt es gerade an, wie aus Eimern zu schütten.
 
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...