Mittwoch, 7. November 2012

PAAAAAANIK!

"KRACK" - das T-Shirt reißt.


Ich muss nicht erwähnen, dass das Teil noch nicht mal eine Woche zu meiner Gardarobe gehört. Toll. Wat nu? Tonne? Zerschneiden? Ignorieren? Umzug in die Schlafanzugabteilung? Nö.
Kurz nachgedacht, Stoffe durchgewühlt und losgerettet.


Das Loch habe ich von der Rückseite mit Vlieseline H200 zugeklebt. Dem Grazielaherzchen habe ich rückseitig eine Schicht Vliesofix verpasst und anschließend mit einem Dreierstich festgenäht.



Ich mag das Shirt jetzt viel lieber als mit ohne Loch. Man muss eben das Herz am richtigen Fleck sitzen haben. Meins ist übrigens auf dem linken Schulterblatt.



Was macht ihr mit geschundenen Klamotten? Tonne? Schere? Aufpimpen?

Kommentare:

  1. Das sieht ja niedlich aus......viel schöner, als ohne Herz! ;-))))
    Ich saniere auch die alten Klamotten......bevorzugt mit Häkelblumen!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. gut gerettet, sieht hübsch aus!
    glg nelli

    AntwortenLöschen
  3. So rette ich auch gerne. ;o)

    LG Sarah

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...