Montag, 10. September 2012

Ich Glückskind

Am gestrigen Sonntag war in einem kleinen, aber sehr beschaulichen, Eifeldorf ein riesengroßes Fest angesagt. Die Einheimischen und unzählbaren Gäste feierten 1250 Jahre des Örtchens. Absolut passend lautete das Motto "1250 Jahre - 1250 Schritte". Der komplette Ort wurde als Rundgang präsentiert und lud zum Anhalten, Anschauen und Staunen ein. In allen Ecken und Winkeln gab es was zu entdecken. Immer in Bezug auf schon (leider) längst vergangene Zeiten. Seht selbst:











Überglücklich und total geflashed von dieser tollen Atmosphäre bin ich am Abend mit lauter Musik nach Hause gefahren, natürlich und zum Glück mit der Kamera auf dem Beifahrersitz. Ja, ja, ich weiß, das darf man nicht, aber ich muss da hin und wieder einfach eine Ausnahme machen.



Der Grund meiner absoluten Glückseeligkeit befand sich allerdings schon seit morgens im hinteren Teil meiner Campingkarre. 
Kaum zu fassen, was eine Dorfbewohnerin zum Straßenflohmarkt tatsächlich auf den Gehweg gestellt hatte...


So, vollgetankt und randvoll mit guter Laune stürze ich mich in Wäscheberge und Nähkram - ein Projekt wartet ganz dringlich auf seine Fertigstellung. 
Hach ja, das Leben ist schön.

1 Kommentar:

  1. Oh, was für herrliche Fotos! So ein Schrank für die Nähgarne wäre mein Traum! Diese Bilder muß ich mir gleich noch mal ansehen! Das tut richtig gut!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...