Donnerstag, 29. Dezember 2011

Hüttentaler...

...für Pistengirls.
                                                     Dieser Hüttentaler und
                                                     diese hier

verbringen demnächst ihre Zeit an Handgelenken junger Damen im Wintersport.
Ich bin ziemlich happy, dass die Hüttentaler so gut ankommen.
Für den Frühling und die Sommerpartytime hab ich schon ein paar Abwandlungsideen im Kopf.
Ach, wie freu ich mich auf den Sommer...
Ist doch echt komisch, wenn das Thermometer einfach nicht runter geht. Hier ist es ständig um die 10 Grad Celsius warm und dadurch weit und breit kein Schnee in Sicht. So macht das keinen Spaß.
Der einzige Vorteil ist, dass wir viel Holz und damit Geld sparen. Da freut sich der....
...Geldbeutel.
Der ist allerdings nicht für mich. Ich hab ihn wieder nach meinem "Getruddelschnitt" genäht. Weil ich die Lasche zu knapp geschnitten hatte, musste die erste Version in den Besitz meiner Tochter übergehen.
Das zweite Stück finde ich gut und ich hoffe, die neue Besitzerin sieht das genauso.


Mmmh, ich überlege, ob ich euch noch ein Lied um die Ohren hauen kann. Das möchte ich jetzt irgendwie annähernd regelmäßig machen, es gibt einfach zu viele tolle Musikstücke.

Ach ja, dieses hier habe ich heute meiner Tochter vorgeträllert und sie tanzte dazu.

Montag, 19. Dezember 2011

Für Damen...

....habe ich heute zwei knallbunte Kosmetiktaschen genäht.


Der Blumenstoff beamt Angucker in andere Sphären ...habe ich eben festgestellt.

Heute Mittag hatte ich großes Glück. Meine Schwiegeroma ist extra nur für mich auf eine Leiter geklettert, um aus der hintersten Ecke ihres gigantischen Kleiderschrankes diese wunderwunderwunderwunderhübschen Schätze rauszukramen.


Die gehören jetzt mihir!!! *freu*
Der Stoff in rot-weiß sei schon mindestens 50 Jahre alt, meinte die Verschenkerin. Ich hab noch gar keine Idee, was ich daraus nähen soll. Der mit den Rosen ist eigentlich Bettwäsche. Ich glaube das wird sie hier im Pfingstspatznest auch bleiben. Wir werden sehen.

Bevor ich ins Bett  falle, noch schnell dieses --------------------.

Sonntag, 11. Dezember 2011

Buntes Monetenversteck

Das hier ist mein neuer Geldbeutel.

Geldbeutel ist etwas untertrieben, eigentlich komme ich mir vor, wie eine Kellnerin, aber egal. Er ist bunt und damit TOLL!

Ich hab einfach mal drauf los geschnippelt und genäht. Er ist bei Weitem nicht perfekt, aber er nimmt all meine Billionen auf und mehr will ich ja gar nicht.

Machts jut am dritten Advent!

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Verschenkt....

...hab ich eben das grüne Dingens von gestern, oder viel mehr zwei  Dinge, und zwar folgendes:
Ein brilliges Brillenetui und 
eine ebenso brillige Laptoptasche,
gefüttert mit einem vollkommen gegensätzlichen Trachtenstoff.
Das Geschenk ist dankend und freudig angenommen worden.
Lustig ist, dass der Computer für den ich die neue Tasche kreiert habe, schon lange nicht mehr existiert und der Neue ist zu groß. Klug, wie Männer nunmal sind, wurde kurzerhand beschlossen, dass die Tasche dann einfach ein prima Zuhause für die Fußballschuhe ist. Oder ein gemütliches Kopfkissen für ungemütliche Hörsaaltische.
Nun gut. Ich schwanke zwischen hoffen und bangen....

Ach ja, NEWS von der Ebookfont gibt es auch noch. Die Rohfassung ist fertig, es fehlen nur noch die Schnittmuster. Vermutlicherweise werde ich diese Woche noch fertig.

Diese Mütze hier ist während des Schreibens der Nähanleitung entstanden.
Habt eine schöne Restwoche, ich wünsche uns allen mal schleunigst schönes Winterwetter herbei. Vielleicht klappt das ja!

Dienstag, 6. Dezember 2011

So....

....jetzt mal Butter bei die Fische.
Also, meine allererste Teilnahme an einem Weihnachtsmarkt hat mir trotz des unsagbar beschi****** Wetter saumäßig Spaß gemacht und ich werde nächstes Jahr nochmal mitmachen, das steht fest. Und zwar bei 10 Grad minus, 20 cm weichem Glitzerschnee und lustig eingepackten Menschen, ohne Regenjacke und Regenschirm. Jawoll.
Die Wichtelkindermützen waren heißbegehrt, was mich sehr erfreute.
Apropos, seit heute Abend sitze an der Erstellung des Ebooks für die Mützen und ich vermute, dass da einiges an Fragen aufkreuzen werden. Ich bin mal gespannt, was das wird....
Jedenfalls würde ich mich freuen, wenn jemand Lust zum Probenähen hat. Ich habe keine Ahnung, wie viele Probenährerinnen man braucht, um was Ordentliches zu kreieren. Vielleicht so 10?????
Also, wer Lust hat, bitte melden.
Außer an Weihnachtsmarktstückchen habe ich noch an ein paar anderen Dingen rumgefitschelt, unter anderem habe ich meinen heißgeliebten Omaerbstückstuhl neu bezogen:
Weiß jemand, wo ich vielleicht noch von diesem Stoff was bekommen könnte? Diesen da habe ich mal geschenkt gekriegt, das waren Gardinen. Sehr schön, aber als Stuhlbezug macht er sich auch gut.

Dann habe ich aus dem wunderschönen Meisenstoff der Hamburger Liebe  eine Handytasche für einen Freund genäht. Er möchte sie zu Weihnachten verschenken.
Das fand ich sehr liebreizend.
Das Täschchen ist innen mit braunem Babycord gefüttert und hat eine aufgesetzte kleine Tasche für die Ohrstöppel, auch aus dem Cord. Verschlossen wird sie oben mit nem Druckknopf und das Stöppeltäschchen mit Klett.

Ich hatte heute nen total megacoolen Stoff  im Briefkasten, ich bin noch ganz hin und weg. Hier ein kleiner Teaser, das ist nämlich ein Geschenk, was erst morgen verschenkt wird.


Ach ja, hier gibt es ne super tolle Verlosung! Ran an den Mäusespeck!

So, das war´s erstmal. Jetzt stürze ich mich nochmal ins Ebookvergnügen, mit diesem unfassbar schönen Lied.
Gute Nacht!

Sonntag, 4. Dezember 2011

Weihnachtsmarkt

Ich bin total geplättet vor Zufrieden- und Müdigkeit     STOPP,
die beiden Worte haben nicht die selbe Endung, soviel dazu....
ZufriedenHEIT und MüdigKEIT, deshalb gibt es nur zwei Fotos auf die Schnelle....


In den nächsten Tagen lass ich mich mal wieder blicken, ich muss mich erst ein bißchen regenerieren.

Habt eine schöne Woche!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...