Freitag, 30. September 2011

Herzen und Äpfel

Mein Vater hat morgen Ehrentagsfeier mit dem Motto, wie solls auch anders sein...(in dem Alter....) "Oktoberfest". Nun denn. Da ich überhaupt rein gar überhaupt nicht dirndltauglich bin, wird das Kind zum Tragen verdonnert. Deshalb ist das hier entstanden:
Ich finde das Farbenmixstöffchen sooooo schön und deshalb hab ich es gleich zwei mal verarbeitet. Da das Kind noch nicht läuft, wird die Schürze wohl sehr schnell die Farbe wechseln, denn meine Tochter ist alles andere als ein Schoßkind.
Komischerweise hat die Schnittschusterei auf Anhieb funktioniert. Der Rock sitzt wie angegossen. Vielleicht werde ich ja doch noch Klamottenschneiderin....

Das hier
war die Überraschung des Tages. Der Gärtner unseres Nachbarn hat uns ein sehr nettes Geschenk auf die Hecke gestellt. Schlecht zu erkennen, aber es handelt sich hierbei um meine Einschlafäpfel.
Ich wünsche euch eine geruhsame Nacht!

Dienstag, 27. September 2011

Kein Chaos mehr!

Seit unser Kind da ist krabbeln und zuschnappen kann, rege ich mich beinahe täglich über die zerfledderten, angelutschten, unbrauchbaren Pappverpackungen diverser Haushaltsfolien-und rollen auf. Ihr nicht?
Deswegen musste was Rettendes her und es ist....
.....Tataaaaaaa.... ein Rollenschürzchen nach eigenem Schnitt geworden.
Ich fahre zur Zeit volle Lotte auf Äpfel ab. Keine Ahnung wieso...vielleicht ist der Herbst dran schuld oder die Abstürzgeräuche der rotbackigen Äpfel aus Nachbarsgarten, die mich jeden Abend in den Schlaf bringen. Das ist besser als Schäfchen zählen...Hach ja...
Morgen früh wird das Schürzchen direkt in der Küche aufgehangen und ausgiebig befreut.
Und nun stürze ich mich in Zuschnittarbeiten, damit ich endlich mal den schnarchigen Shop neu bestücken kann. Schlaft gut!

Montag, 19. September 2011

Eigentlich....

....ist das Nähen von Klamotten nur ne Ausnahme hier im Hause. Aber irgendwie überkam es mich heute und dabei sind zwei Hosen für meine Tochter entstanden. Ich finde, mir ist der Schnitt ziemlich gut gelungen. Die dunkelblaue Hose sitzt etwas eng an den speckigen Unterschenkel. Die lilafarbene ist perfekt, ich habe einfach den Schnitt verändert. Ich bin ja flexibel...
Die beiden Beinkleider sind aus Babycord und die aufgesetzten Popöchentaschen habe ich aus meinen momentanen Lieblingsstoffen gezaubert. Der pumpige Zustand gefällt mir total gut.
Ich habe es im Gefühl, dass das nicht die letzten Hosen waren...

Ich rege mich gerade schon wieder mal über die Fotos auf. So langsam ist es wirklich Zeit für ne neue Digicam. Das Ding mit dem Apfel drauf taugt auch nix. Jemand ne Idee???
Letztes Wochenende war hier der Markt, für den ich unter anderem ca 90 Milliarden Gläser Marmelade und Gelee gekocht und abgefüllt und beschriftet und bestofft und zugeschnürt habe. Nicht ganz so viele bin ich los geworden....ne ganze Masse ist übrig geblieben. Mir stellt sich jetzt die Frage, wie viel süße Pampe man täglich verputzen kann, ohne innerhalb einer Woche an Diabetes zu erkranken....


Keine Ahnung, was ich damit machen soll. Auch hierzu freue ich mich über Ideen!

Donnerstag, 15. September 2011

NÄHDAY! NÄHDAY!

"Bitte kommen!" ...hat mein krachneues Maschinchen heute gaaaanz laut nach mir gerufen.
Die gute Dame kann sticken, näht wie ne 1 und hat noch vieles mehr auf dem Kasten, was ich aber wohl erst in meinen beiden folgenden Leben entdecken kann. So kompetent sieht sie gar nicht aus. So rein äußerlich. Das wurde mir auch schon mehrmals gesagt. Nun ja. Ich freu mich jedenfalls sehr über die Anwesenheit der Madame Innovis 950 und hoffe inbrünstig, dass wir saugute Freunde werden.
Und als hätte ein guter Freund Lunte gerochen, bekam ich direkt einen Näh-und Stickauftrag. Ich sollte zwei Kinderkosmetiktäschchen in Mädchenfarben für zwei Täuflinge zaubern.
Et voilà, c´est ca (Kannn mir jemand verraten, wie ich die halbe 5 an das "c" von ca gehangen bekommen?...)
Und weil heute NÄHDAY! NÄHDAY! war, hab ich tatsächlich den ganzen Tag nichts anderes gemacht, als genäht und genäht und genäht. Na ja, fast jedenfalls. Am Samstag findet hier ein Markt mit ausschließlich DIY-Zeuch statt, da will ich ja nicht mit leeren Händen erscheinen.
Entstanden sind gefühlte tausend Taschentücherverstecke,
Schmuck in allen Variationen, (hier mal ein paar Ringe...)
und so weiter und so fort.
Über den ganzen Wahnsinn hab ich vergessen, was zu essen. Deswegen war ich unseren Garten plündern und hab den Mangold geerntet, der gleich auf einer Pizza wieder zu finden ist.
Mangold ist ja nicht unbedingt das berühmteste Gemüse, was sehr zu bedauern ist. Ich finde es äußerst schmackhaft und gesund ist er auch. Vermutlicher Weise hat deshalb in diesem Sommer schon drei mal ein Reh sich in unseren Garten "verirrt".
Unterwegs ist mir dann noch der Gartenzwerg ins Auge gefallen.
Gott sei Dank war es noch nicht ganz dunkel, sonst hätte ich wirklich einen Herzinfarkt erlitten, bei dem Anblick....Er bekommt morgen sofort ein neues verpasst. Und ne Portion Make-up könnte auch nicht schaden. Der alte Zombie.
Mit einem schönen Abendhimmel wünsche ich euch eine gute Nacht. Macht´s jut!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...