Samstag, 30. Juli 2011

Da

isse ja wieder! Und ich dachte, ich wäre verschollen.
So kam ich mir in der Unendlichkeit meiner Nähwüste jedenfalls vor. Ich habe in der letzten Woche gehandarbeitet, als gäbe es kein Morgen. Und Geburtstag gefeiert. Und Marmeladengläser gespült. Der Holunder hängt nämlich in den Startlöchern.

Ich präsentiere:

 Handytaschen auf dem Kopf. Ich kann mir nicht erklären, warum sie das tun. Ich habe mindestens 80000000 mal versucht, sie richtig zu drehen. Ging nicht. Egal. Der maritime Stoff war übrigens vor seinem Handytaschendasein eine Kittelschürze. Je nach dem mit welcher Frau er kombiniert wurde, war das bestimmt auch hübsch anzusehen gewesen. Damals.

 Mäppchen, Mäppchen, Mäppchen.... Natürlich! Weil morgen nämlich mal wieder Markt ist *freu*. Genau genommen sind das überhaupt gar keine Mäppchen, sondern kleine Geldbeutelchen nach eigenem Schnitt. Ich finde sie sehr süß und die kritischen Begutachter auch. Außerdem ist noch ein Windeletui für die kleine Tochter der Arbeitskollegin einer Bekannten (!) fertig geworden.








Ich dachte mir, dass ein aufgesetztes Minitäschchen für Creme auch ganz nett sei. Also habe ich den Gummi weggelassen und jetzt ist da diese aufgesetzte Tasche. Ich hoffe, der Kleinen und ihrer Mama gefällt es so.
Weil ja morgen wieder Markt angesagt ist und ich meine Flinten noch nicht ins Korn geworfen habe, sind heute Mittag noch einige Schmuckstücken entstanden.

 Ohrstecker....


...und Ringe. Ich habe schon lange überlegt, was ich zusammen tüdeln könnte, um einen kleinen, aber feinen, praktischen, so was wie ein Schmuckköfferchen, Schmuckstand zu bekommen. Und schwupps, bin ich über eine alte, rumstehende Holzkiste gestolpert. So sieht jetzt also mein très chic Schmuckständchen aus.


Die wunderschöne Tapete im Deckel habe ich einfach mit Sprühkleber aufgeklebt. Das hält bombenfest. Meine Oma hatte ihre Küche mit dieser Tapete eingekleidet. Schon ziemlich gut, oder? Zur Erinnerung und aus Gründen von *daskannmanbestimmtirgendwannirgendwienochmalbrauchen* habe ich einen Fetzen vorm sicheren Entrümpelungstod bewahrt und freu mich heute wie ne Schneekönigin darüber.
So sieht das Ganze von ganz nah aus:


So, hier das ist ein klitzekleiner Ausblick auf mein Winterprojekt, auf das ich mich schon riesig freue. Der Plan steht, das erste Stückchen ist fertig und ich bin zufrieden.




Kommentare:

  1. O je, noch mehr schöne Ohrringe ... ;-) Und das tut so gar nicht gut, wenn Babyhande daran ziehen wollen! Aber es hilft alles nichts, da werde ich wohl noch eine Bestellung aufgeben müssen ...

    Wirklich schöne Sachen. Und die Präsentationskiste ist der Hammer! Ich wünsche dir VIEL ERFOLG auf dem Markt am Wochenende!!!

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  2. Und wie war es??? Hab es grade erst gesehen, so konnte ich gar nicht die Daumen drücken! Pfff...

    Ich bin gespannt auf Dein Winterprojekt!! Kannst Du nicht schon mehr sagen, ich bin doch so neugierig.........

    Sonnige Grüße von der Muddi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...